SUSANNE WESTENFELDER

F-4687 (2)

Susanne Westenfelder begann ihre musikalische Ausbildung an der Geige. Außerdem erhielt sie Unterricht in Gesang, Klavier und Horn. Während ihrer Jugend musizierte sie bundesweit in Jugendorchestern und absolvierte ein Praktikum in der Musikdramaturgie am Stadttheater Bielefeld.

Im Rahmen des Studiums nahm sie an Meisterkursen bei Barrie Kosky, Stefan Herheim, Jürgen Flimm und Katharina Wagner teil, assistierte bei der Oper “Rita” von Gaetano Donizetti im grünen Salon der Volksbühne und an der Deutschen Oper Berlin innerhalb des Uraufführungsprojektes “Neuen Szenen”.
In der Hochschule inszenierte sie im Sommer 2012 Szenen aus Shakespeares “Was ihr wollt” in der kleinen Arena des Tempodroms, im Wintersemester 2012/2013 den zweiten Akt aus Glucks “Orfeo ed Euridice” in der Villa Elisabeth und im Sommer 2013 den ersten Akt aus “Le Nozze di Figaro” im Studiosaal.

Im selben Sommer nahm Susanne Westenfelder zusätzlich ein Studium im Fach “Historischer und zeitgenössischer Tonsatz” bei Prof. Jörg Mainka an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin auf. 2014 und 2015 besuchte sie als Stipendiatin die Darmstädter Frühjahrskurse des INMM (Institut für Neue Musik und Musikerziehung) und das Komponistenforum Bad Lausick.

Im Sommer 2015 hospitierte sie bei Andrea Schwalbachs Inszenierung der Zauberflöte am Stadttheater Bielefeld. In dem darauffolgenden Jahr inszenierte sie die ersten beiden Akte aus „Hoffmanns Erzählungen“ von Jacques Offenbach um Studiosaal der Hochschule für Musik und den ersten Akt aus Händels „Agrippina“ im Radialsystem.

Von November 2016 bis Januar 2017 war Susanne Westenfelder als Regieassistentin an der Staatsoper Berlin an dem Weihnachtsmärchen „Hans im Glück“ von David Robert Coleman in einer Inszenierung von Julia Haebler und dem von Jürgen Flimm inszenierten Stück „Wissen Sie wie man Töne reinigt? – Satiesfactionen“ von Erik Satie beteiligt. Im Anschluss wohnte sie als Hospitantin der Inszenierung des Stückes „Tod eines Handlungsreisenden“ (Regie: Rafael Sanchez) bei.

 

ZURÜCK