Selina Thüring

Selina Thüring ist interessiert an der Kreation von verschiedenen Schichten in einem Musiktheater. Sie versucht die Themen mit verschiedenen Mitteln und

Künsten auf mehreren Ebenen zu erzählen und den Zuschauenden Freiraum für ihre assoziativen Möglichkeiten zu lassen. Selina Thüring hat ihr Bachelor of Arts in Theatre (spezialisiert in Physical Theatre) an der Akademie Teatro Dimitri (CH) abgeschlossen. Danach bildete sie sich weiter in Choreographie an der SNDO in Amsterdam, bei Tanzkompanie „Perversos Polimorfos“ in São Paulo und in den Laboratorien von Performancekünstlerin Stephanie Lupo „Performer meets the actor“ in Frankreich und Ibiza.

Sie arbeitete als Tänzerin und Schauspielerin mit diversen Kompanien wie Tiziana Arnaboldi (CH), un poyo rojo (AR), Angela Lamprianidou (GR) und gründete ihre eigene Physical Theatre Kompanie „WAL“ mit der sie mit dem Stück GESTRANDET (Komposition Lukas Huber) in Deutschland und Schweiz tourt.

Seit 2017 studiert sie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin im Master of Music in Musiktheaterregie. Sie inszenierte im Jahr 2018 am Theater im Delphi in Berlin DIDO UND AENEAS von Purcell und DIE FLEDERMAUS von Strauss, führte im April 2019 Regie zu AUFBRUCH (Komposition Joseph Planells Schiaffino) an der Deutschen Oper Berlin und arbeitet im 2020 mit Calixto Bieito an FALSTAFF von Verdi an der Staatsoper Hamburg.