Andrea Tortosa Baquero

Bachelor Regie

Andrea Tortosa Baquero studierte Musikwissenschaft an der Universitat Autònoma de Barcelona und Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. In diversen Meisterklassen lernte sie von Tatjana Gürbaca, Michael Thalheimer, Marta Pazos, Nadja Loschky und Mara Kurotschka. Darüber hinaus prägte sie die Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Calixto Bieito, Carlus Padrissa (La Fura dels Baus), Bush Moukarzel und Ben Kidd (Dead Centre), Sven Holm, Robert Lehmeier und Marc Rosich. Sie begleitete unter anderem La Fura dels Baus bei der Jubiläumsproduktion anlässlich des 200. Geburtstags von Carl Maria von Webers DER FREISCHÜTZ am Konzerthaus Berlin und … 

unterstützte Dead Centre bei ihrer Inszenierung von Olga Neuwirths Musiktheater BÄHLAMMS FEST im Rahmen der Ruhrtriennale 2021. 


Seit 2018 ist Andrea Tortosa Baquero Teil der Berliner Opernkompanie Novoflot.


Zu ihren jüngsten Projekten gehört die szenische Einrichtung von FIDELIO an der Schloßbergbühne Kasematten in Graz und die Regie ihres ersten Films HOMESCAPES zusammen mit der Sopranistin Álfheiður Erla Guðmundsdóttir und dem Pianisten Kunal Lahiry. 


2020 arbeitete Andrea Tortosa Baquero erstmals mit dem Dirigenten Robin Ticciati und der Ferenc-Fricsay-Akademie des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin in der halbszenischen Produktion von Benjamin Brittens THE RAPE OF LUCRETIA zusammen. 


Im November 2021 inszenierte sie die Kammeroper HAUT von Lorenzo Troiani auf einen Text von Lea Mantel im Rahmen der Neuen Szenen in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin. 


Kurz darauf würde ihre Inszenierung von William Waltons THE BEAR unter der Leitung Robin Ticciatis im Kühlhaus Berlin Premiere feiern.


Andrea ist Semifinalistin des Europäischen Operregie Preis 2021. 


Zu ihre zukünftige Engagement gehören u.a. die halbszenische Aufführungen von HOMESCAPES im Harpa Concerthall in Island und SALOMON an der Philharmonie Berlin sowie die Assistenz von Michael Thalheimers Inszenierung von EUGEN ONEGIN an der Deutschen Oper am Rhein. 

Bildergalerie

Haut (2021)

Tischlerei der Deutschen Oper Berlin

Komposition: Lorenzo Troiani

Libretto: Lea Mantel

Regie: Andrea Tortosa Baquero

Dramaturgie: Giulia Fornasier

Ausstattung: Amir Baltic

Fotos: Jakob Tillmann und Eike Walkenhorst

Homescapes (2020)

Kühlhaus Berlin

Regie: Andrea Tortosa Baquero

Artistic Director: Yoel Culiner

Light: Emilio Cordero Checa

Edition: Elisabeth Culiner

Producers : Álfheiður Erla Guðmundsdóttir, Kunal Lahiry und Yoel Culiner

Sound: Philipp Reif

Costume: Adrian Stapf

Hair and Make up: Sarah Hartens

Fotos: Jana Stein

The Rape of Lucretia (2019)

Studiosaal der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

Regie: Andrea Tortosa Baquero

Bühne: Nele Rohland

Kostüme: Anna Dobis

error: This content is protected !