Studiengang Regie

Der Studiengang Musiktheaterregie bietet einen großen Reichtum an Möglichkeiten, die Kunst der Inszenierung zu erforschen. Hier entsteht das Labor, in dem Geschichten, Musik, Fantasie und Leidenschaft zusammenkommen und neue Visionen und Konzepte erwachen.

José Cortés

Masterstudent Regie

Regie im Musiktheater bedeutet in der Praxis im weitesten Sinne immer Auseinandersetzung mit Theatermenschen, mit Musikern, mit Texten und Kompositionen.

 

Das Regiestudium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin regt diese künstlerischen Auseinandersetzungen an und wirkt unterstützend dabei, sie wissend und auf professioneller Ebene führen zu können. Eine umfassende musikalisch-theoretisch-praxisnahe Ausbildung bietet den Studierenden der Studienprogramme “Regie – Bachelor of Music” und “Musiktheaterregie – Master of Music” durch vielschichtige Lehrangebote die Möglichkeit, die Rolle der/s eigenverantwortlich und selbstständig agierenden Regisseurin bzw. Regisseurs zu “lernen”.

 

Zur Förderung der individuellen künstlerischen Entwicklung stellen die zahlreichen Produktionen innerhalb und außerhalb der Hochschule, die bestehenden Kooperationen mit den Berliner Opernhäusern, den Bayreuther Festspielen und den Berliner Bühnenbildstudiengängen einen einzigartigen und herausragenden Bestandteil des Regiestudiums dar.

Musterstudienplan BA Regie

Musterstudienplan MA Regie

Detaillierte Informationen zur Bewerbung und zum Bewerbungsprozess findest du auf der Website der HfM Hanns Eisler Berlin. 

Studiengang Produktionsdramaturgie

Seit dem Wintersemester 19/20 bietet die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin als Teil des Studiengangs Regie einen Masterstudiengang Produktionsdramaturgie für Musiktheater an.

 

Die Struktur der Lehre dieses neuen Studienzweigs ist im Schwerpunkt praktisch ausgerichtet Für die Studierenden der Produktionsdramaturgie und Regiestudierende werden gemeinsam zu besuchende fachspezifische Seminare angeboten, unter pädagogischer Anleitung und Betreuung Produktionen gemeinsam konzeptionell erarbeitet, Proben im Detail vorbereitet, begleitet und ausgewertet.

 

Hier kann im Team erlernt werden, was in Musiktheater- Institutionen bislang häufig fehlt: Der kreative künstlerische Umgang bezüglich der Erstellung von Regiekonzepten und die durch- und weiterführende Team-Arbeit und dramaturgische Betreuung auf szenischen Proben während der Realisationsphase einer Inszenierung bis hin zur Premiere.

 

Grundlagen des neuen Studienzweigs sind der Abschluss eines musikalischen Studiums bzw. der Nachweis fundierter musikalischer Kenntnisse und ein Bachelor in einem möglichst geisteswissenschaftlichen Studienfach.

Musterstudienplan MA Dramaturgie

Detaillierte Informationen zur Bewerbung und zum Bewerbungsprozess findest du auf der Website der HfM Hanns Eisler Berlin. 

FAQs

Immer wieder erreichen uns Fragen zum Studiengang und zum Bewerbungsprozess.

Wir versuchen hier Antworten auf eure Fragen zu finden.

Ist ein Beratungsgespräch nötig?

Ein Beratungsgespräch mit der Studiengangstutorin oder dem Studiengangsleiter wird dringend empfohlen, um sich persönlich vorzustellen, Fragen zu beantworten und um zu sehen, ob Vorstellung vom Studium und die eigene Ausrichtung zueinander passen. 

Ein Beratungsgespräch kannst Du per Mail jederzeit mit Lea vereinbaren:

lea.willeke@stud.hfm-berlin.de

Muss man praktische Vorerfahrung mitbringen?

Bachelor Regie: Nein, du brauchst keine künstlerischen Vorerfahrungen, um dich für den Bachelor Regie bei uns zu bewerben. 

 

Master Musiktheaterregie: Ja, bei der Bewerbung ist es Pflicht, eine Videodokumentation einer eigenen Inszenierung einzureichen. 

 

Master Produktionsdramaturgie: Ja, Du benötigst praktische Erfahrungen.

Spielt das Alter eine Rolle?

Wir haben eine offene Tür für Bewerbende jeden Alters.

Wie schreibe ich ein Regiekonzept?

Bachelor/Master Regie: Es gibt kein Richtig und kein Falsch. Deine Intuition wird dich schon leiten. 

Der Schwerpunkt des Konzepts soll die szenische Beschreibung sein, d.h. was machen die Sänger:innen auf der Bühne.

Die Beschreibung des Bühnen- und Kostümbildes sind sekundär.

Muss ich bei der Aufnahmeprüfung Klavier spielen?

Bachelor Regie: Ja, die Klavierprüfung ist für alle Bewerbenden Pflicht, da die Grundlagen im Klavierspiel und Tonsatz unerlässlich sind. 

 

Master Regie/Dramaturgie: Für die Aufnahmeprüfung gibt es keine musikalischen Prüfungen. 

Kann ich ein anderes Instrument bei der Aufnahmeprüfung spielen?

Bachelor Regie: Nein, in der Zulassungsordnung ist festgehalten, dass alle Bewerbenden Klavier vorspielen müssen.

Master Regie/Dramaturgie: Für die Aufnahmeprüfung gibt es keine musikalischen Prüfungen. 

Wie bereite ich mich auf die Tonsatzprüfung vor?

Bachelor Regie: Es gibt gute Apps und YouTube- Videos, die die Grundlagen von Tonsatz vermitteln und euer Gehör trainieren. Und das macht sogar mindestens ein bisschen Spaß!

Wie schwer sind die Tonsatzprüfungen?

Bachelor Regie: Keine Bange, nichts ist unmöglich! 

Unser Tipp: lade dir Beispieltonsatzklausuren von anderen Musikhochschulwebseiten herunter. So kannst du üben und dein eigenes Niveau überprüfen.

Ist die deutsche Sprache Voraussetzung?

Ja, Deutsch ist in unseren Studiengängen Unterrichtssprache. 

Kann ich den Master (Regie oder Dramaturgie) studieren, ohne vorher Regie studiert zu haben?

Die Masterstudiengänge Musiktheaterregie und Produktionsdramaturgie sind nicht konsekutiv. D.h. man braucht zwar einen Bachelorabschluss, aber muss nicht vorher Regie studiert haben.

Für den Master Musiktheaterregie gilt als Zugangsvoraussetzung eine eigene Inszenierung.

Schaffe ich es, neben dem Studium zu arbeiten?

Bachelor Regie: Während der ersten vier Semester ist es nicht ratsam, einem Nebenjob nachzugehen, da erfahrungsgemäß das Studium sehr zeitaufwendig ist. Die Hochschule bietet aber ein breites Förderangebot an Stipendien für deutsche und ausländische Studierende an. 

 

Master Regie/Dramaturgie: Der Master lässt Spielräume für ein zusätzliches Arbeiten zu. Die Hochschule bietet aber ein breites Förderangebot an Stipendien für deutsche und ausländische Studierende an. 

Weitere unbeantwortete Fragen?

Ein Beratungsgespräch mit der Studiengangstutorin oder dem Studiengangsleiter wird dringend empfohlen, um sich persönlich vorzustellen, Fragen zu beantworten und um zu sehen, ob Vorstellung vom Studium und die eigene Ausrichtung zueinander passen. 

 

Ein Beratungsgespräch kannst Du per Mail jederzeit mit der Studiengangstutorin Lea vereinbaren: lea.willeke@stud.hfm-berlin.de

Oder kontaktiere uns hier:

    error: This content is protected !