Hendrik Arns

Hendrik Arns wurde 1996 in Lohr am Main geboren.
Ab seinem achten Lebensjahr erhielt er Klavierunterricht und arbeitete während seiner gesamten Schulzeit bei diversen Theaterproduktionen, unter anderem am Stadttheater Würzburg, mit.
Parallel zu seinem Abitur begann er, diverse Kurzfilme (unter anderem für die Hochschule für Fernsehen und Film München, Filmakademie Baden-Württemberg,…) sowie Musikvideos in Deutschland und Großbritannien, zu drehen.
Nach seinem Abitur 2015 zog er für sein Studium an der Humboldt-Universität nach Berlin.
Seit 2016 befindet sich Hendrik Arns in einer intensiven Zusammenarbeit mit Professor Harry Kupfer, dem er bereits bei vielen Projekten assistierte und hospitierte:
FIDELIO (Staatsoper Berlin, Dirigat: Daniel Barenboim) zur Saisoneröffnung 2016/17, MACBETH (Staatsoper Berlin, Dirigat: Daniel Barenboim) als Saisonfinale 2017/18, TRISTAN UND ISOLDE (Teatro Colón, Dirigat: Daniel Barenboim) der Staatsoper Berlin und POROS (Komische Oper Berlin, Dirigat: Jörg Halubek) in der Spielzeit 2018/19.
Zudem arbeitete er 2016 bei den finalen Proben von Harry Kupfers LADY MACBETH VON MZENSK (Bayerische Staatsoper, Dirigat: Kirill Petrenko) mit.
Im Frühjahr 2017 hospitierte er bei Barrie Koskys CARMEN (Dirigat: Jakub Hrůša) am Royal Opera House Covent Garden.
Momentan befindet sich Hendrik Arns als Assistent von Harry Kupfer in der Vorbereitung für zwei weitere Musiktheaterstücke, die dieser in den nächsten Spielzeiten inszenieren wird.
Hendrik Arns studiert seit dem Wintersemester 2018 Musiktheaterregie an der Musikhochschule Berlin „Hanns Eisler“.